Stückholzfeuerung

 

 

Gespaltene Holzstücke in den Abmessungen 0.25, 0.33, 0.5, 1.0m werden bei Stückholzfeuerungen eingesetzt.

 

Im Zusammenspiel mit einem technischen Wasserspeicher

kann die Wärme gut über einen gewissen Zeitraum hinweg
gespeichert und anschliessend wieder aus dem Speicher

bezogen werden. Wichtig ist es das Füllvolumen mit dem

Wasserspeicher abzustimmen um somit den richtigen

Heizzyklus mit dem Bauherrn zu besprechen.         

 

Wir haben Anlagen realisiert, bei denen in kalten Wintertagen von täglich zwei Mal einfeuern, bis 1 Mal feuern in 6 Tagen möglich ist.    

 

                      

                

  

 

 

 

 

 

 

 

 

      

SHT Kessel. Holzkessel für 1/2m Stückholzscheiter, inkl. angebautem Pelletsbrenner für kombinierten Betrieb.

 

Eigenes Stückholz kann nach Wunsch und Verfügbarkeit verbrennt werden. Sollte dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, so übernimmt der Pelletsbrenner automatisch die Beheizung des Gebäudes.